Mensch und Hund ein starkes team! © 2013 Hundeschule dog@work, Eschenauer Str.19, 74626 Bretzfeld-Waldbach
Du und dein Hund in Verbindung
© 2019 Stefanie Sohlleder, Hundeschule Connected, Jagststr.61, 74592 Kirchberg an der Jagst
 e-mail: info@hundeschule-connected.de     Festnetz: 07954/9211888         Mobil: 0163/7699057
AGB
Hier findet ihr in Kürze nähere Infos zu               Themenworkshops
Ich bin gerade in der Planung und dabei die ersten Themen auszuwählen und Termine festzulegen. Nasenarbeit - mit dem Hund die erste Fährte laufen oder die erste Verlorensuche aufbauen Einsteigerkworkshop Der gezielte Einsatz der Nase  ist eine artgerechte Beschäftigung für deinen Hund, die ihn geistig fordert, seine Konzentrationsfähigkeit steigert, Stress abbaut, hilft den Jagdtrieb in eine erlaubte Beschäftigung umzulenken, die Bindung zwischen Hund & Mensch fördert und dazu noch Spaß macht. Hunde können mit ihrer Nase Dinge leisten die für uns Menschen fast unvorstellbar sind. Einer der Gründe hierfür ist, dass Hunde 40mal mehr Riechzellen besitzen als ein Mensch. Hunde retten als Rettungshunde Menschenleben, erschnüffeln Drogen, Krebstumore, Schimmel, Minen und vieles mehr. Lasse dich von der Nase deines Hundes überraschen und von der Begeisterung deines Hundes anstecken! Inhalt Theorie: Wie funktioniert die Hundenase? Was ist eine Fährte? Wie baut man Fährtenarbeit und Mantrailing auf? Welche Ausrüstung wird benötigt? Wie funktioniert Geruchsunterscheidung? Welche Arten von Nasenarbeit gibt es noch? Inhalt Praxis: Wir erarbeiten die praktischen Grundlagen der Fährtenarbeit und/oder des Mantrailings. Und laufen den ersten Trail oder bauen die Verlorensuche auf Clicker-Workshop - mit dem Clicker oder Markerwort die ersten Tricks aufbauen Das Tricktraining ist eine wunderbare Beschäftigungsmöglichkeit. Vieles was hier gelernt wird, kann im Alltag immer wieder ohne Aufwand mit einfließen und dem Hund so eine Aufgabe im Familienleben geben. Hunde lieben es dabei zu sein und zu helfen statt immer nur arbeitslos herumzuliegen und auf den Spaziergang als einzige Beschäftigung zu warten.  Z.B. kann der Hund die gelesene Zeitung in die Altpapierkiste tragen, die Türe schließen wenn man die Hände voll hat, den Schlüssel bringen, dem Frauchen/Herrchen die Socken ausziehen und in den Wäschekorb bringen oder die Familie einfach mit lustigen Tricks erfreuen wie tot stellen, Winken, Skateboard fahren oder …. Inhalt: Basics des Tricktrainings und Einsatz von Clicker oder Markerwort. Wir erarbeiten einfache Tricks wie „Rolle“, „gib fünf“, „Hände hoch“, „tot stellen“, „Handschuhe ausziehen“, „Spielzeug aufräumen“, … Forscherkurs Körpersprache - Körpersprache verstehen und einsetzen